Erfolgsgeschichten

Gelungene Projekte, die uns stolz machen

Die Arbeit als Gipser*in und Trockenbauer*in ist vielfältig und macht stolz. Auch du kannst deine Spuren an zeitlosen Bauwerken hinterlassen.
Rigi-Bahnen
  • Historische Verputzarbeiten mit Bio-Grundputz

  • Ausfachungen mit Putzprofileinlagen aus Holz Mineralischer Anstrich

Andermatt
  • Fassadendämmung aus Steinwolle
  • mineralischer Deckputz mit Schablonenkratztechnik
Kirche Andermatt
  • Innensanierung
  • Behebung von Stuck- und Kalkschäden
Oak Grill-Restaurant, Bürgenstock
  • Klosterputz

  • Deckputz erneuern

Mall of Switzerland
  • Trockenbau Gipswände

Roche Personal-Restaurant
  • Heruntergehängte Gipskartondecke

Zoo Basel
  • Sgraffito Technik
Grand Hotel des Salines
  • Gewölbedecke

Berufsbild

Wir, die wahren Alleskönner*innen auf dem Bau

Das Gipserhandwerk hat seit über 4000 Jahren Tradition. Es ist ein wichtiger Eckpfeiler bei der individuellen Gestaltung und Wertarbeit am Bau. Wir Gipser-Trockenbauer*innen sind die Kreativen am Bau.
a

Wir beherrschen viele Disziplinen. Einige Beispiele gefällig? Wir konstruieren beispielsweise Wände, Decken und Verkleidungen. Wir isolieren Häuser gegen Kälte, verputzen Wände und Decken und ziehen Stuckaturen (das sind Verzierungen an Wänden und Decken). Als Gipser-Trockenbauer*innen sind wir die Spezialisten für den Ausbau, den Schutz und die Veredelung von Räumen im Innen- und Aussenbereich.

Einige dieser Arbeiten verlangen viel Kraft. So ist es anstrengend, über Kopf eine Decke zu verputzen oder auch sperrige Gipsplatten zu tragen. Für andere Aufgaben hingegen braucht es Köpfchen, viel Handgeschick und Genauigkeit, wie beim Bedienen von Maschinen und Werkzeugen.

So vielseitig wie die Arbeitstechniken sind auch die Einsatzorte und Projekte, an denen wir arbeiten. Dies sorgt für Abwechslung. Langweilig wird es uns dadurch fast nie. Das Arbeiten in einer modernen Überbauung kann ebenso spannend sein wie der Einsatz in einem hundertjährigen Gebäude. Jeder Ort hat seinen eigenen Charme. Jeder Trockenbau und jede Verputzarbeit bringen neue Herausforderungen mit sich.

Wir sind Teamplayer und lernen an jedem neuen Einsatzort andere interessante Menschen und Handwerker kennen. Auf den Baustellen sind unterschiedliche Nationalitäten, Kulturen und Altersgruppen anzutreffen. Der gemeinsame Umgang ist oft sehr unkompliziert und kollegial.

Dieser abwechslungsreiche Beruf ist ideal für kreative junge Leute, die sich gerne gestalterisch engagieren, stets Neues dazulernen und in Bewegung bleiben möchten. Die Gipser-Trockenbauer*innen EFZ Ausbildung dauert drei und die Attestlehre als Gipserpraktiker*in zwei Jahre.

Aus- und Weiterbildung

Berufslehre mit Perspektiven

Als Gipser-Trockenbauer*in EFZ erhältst du eine solide Grundausbildung und kannst dich später in viele Richtungen spezialisieren. Durch eine Berufsmatur ist es sogar möglich, dass du später eine Fachhochschule besuchst.
a

Der Beruf Gipser-Trockenbauer*in bietet dir vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten, die auf deine individuellen Stärken und Interessen zugeschnitten werden können. Auch die Berufsmatur steht dir offen. Damit kannst du später eine Fachhochschule besuchen und zum Beispiel Bauingenieur*in werden oder eine andere Kaderposition besetzen.

Willst du deine kreativen Fähigkeiten verbessern oder dein technisches Know-how gezielt ausbauen? Beides ist möglich. Wir unterstützen dich auf deinem Weg.

Ausbildung

Dein Weg in eine Zukunft voller Möglichkeiten

Damit legst du die Grundlage für dein Ticket fürs Leben.
a
  • Zweijährige Attestlehre¹ Gipserpraktiker*in (EBA)
  • Dreijährige Lehre Gipser-Trockenbauer*in (EFZ)
  • Berufliche Praxis in einem Gipserbetrieb
  • Berufsbegleitende Berufsschule
  • Überbetriebliche Kurse
  • Berufsmaturität

 

  • Verkürzte Zusatzausbildung Maler*in (EFZ)
  • Vorarbeiter*in Stuckateur-Trockenbauer*in (SMGV)

 

¹ Erfolgreiche Absolventen der Attestlehre Gipserpraktiker*in EBA können eine verkürzte Lehre als Gipser-Trockenbauer*in EFZ machen.

Weiterbildung

Pack die Chance und bilde dich weiter

Auch die Fachhochschule steht dir offen.
a
  • Handwerker*in Denkmalpflege (BP)
  • Gestalter*in im Handwerk (BP)
  • Polier*in Stuckateur-Trockenbauer*in (BP)
  • Stuckateurmeister*in (HFP)

 

  • Studiengänge in berufsnahen Fachrichtungen (HF)
  • Studiengänge im Fachbereich Bauwesen (FH)

Kontaktformular

Sag uns, wofür du dich interessierst

14 + 12 =

Wir sind für dich da

Hast du Fragen zur Lehre oder Weiterbildung?
Möchtest du unsere  Botschafter für einen Vortrag in deiner Klasse?
Schreib uns oder ruf uns an.

Kampagnenbüro
SMGV Gipser Zentralschweiz
Jolanda Süess
Grossmatte 17
6014 Luzern

hallo@lernegipser.ch
Telefon +41 78 971 84 60
(auch für WhatsApp)